06221 7250558 INFO@BOARDINGWORLD.DE

Daten­schutz­er­klärung


Die nachfol­gende Daten­schutz­er­klärung gilt für die Nutzung unserer Website. Wir messen dem Daten­schutz große Bedeutung bei. Die Erhebung und Verar­beitung Ihrer­per­so­nen­be­zo­genen Daten geschieht unter Beachtung der geltenden daten­schutz­recht­lichen Vorschriften, insbe­sondere der Daten­schutz­grund­ver­ordnung (DSGVO).

3.0.      Verant­wort­lichkeit

Verant­wort­licher für die Erhebung, Verar­beitung und Nutzung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist OSWALD Facility-Management GmbH , Eppel­heimer Straße 14 , 69115 Heidelberg

Sofern Sie der Erhebung, Verar­beitung oder Nutzung Ihrer Daten durch uns nach Maßgabe dieser Daten­schutz­be­stim­mungen insgesamt oder für einzelne Maßnahmen wider­sprechen wollen, können Sie Ihren Wider­spruch an den Verant­wort­lichen richten. Sie können diese Daten­schutz­er­klärung jederzeit speichern und ausdrucken. Wir verwenden perso­nen­be­zogene Daten zum Zweck des Betriebs der Website.

3.1.      Hosting

Die von uns in Anspruch genom­menen Hosting-Leistungen dienen der Zurver­fü­gung­stellung der folgenden Leistungen: Infra­struktur- und Platt­form­dienst­leis­tungen, Rechen­ka­pa­zität, Speicher­platz  und Daten­bank­dienste, Sicher­heits­leis­tungen sowie technische Wartungs­leis­tungen, die wir zum  Zweck des Betriebs der Website einsetzen.

Hierbei verar­beiten wir, bzw. unser Hosting­an­bieter Bestands­daten, Kontakt­daten, Inhalts­daten, Vertrags­daten, Nutzungs­daten, Meta- und Kommu­ni­ka­ti­ons­daten von Kunden, Inter­es­senten und Besuchern dieser Website auf Grundlage unserer berech­tigten Inter­essen an einer effizienten und sicheren Zurver­fü­gung­stellung unserer Website gem. Art.  6  Abs. 1 S. 1 f) DSGVO i.V.m. Art.  28 DSGVO.

3.2.      Zugrisdaten

Wir sammeln Infor­ma­tionen über Sie, wenn Sie diese Website nutzen. Wir erfassen automa­tisch Infor­ma­tionen über Ihr Nutzungs­ver­halten und Ihre Inter­aktion mit uns und regis­trieren Daten zu  Ihrem Computer oder Mobil­gerät. Wir erheben, speichern und nutzen Daten über jeden Zugriff auf unsere Website (sogenannte Server­lo­gfiles). Zu den Zugriffs­daten gehören:

-          Name und URL der abgeru­fenen Datei

-          Datum und Uhrzeit des Abrufs

-          übertragene Datenmenge

-          Meldung über erfolg­reichen Abruf (HTTP response code)

-          Browsertyp und Browserversion

-          Betriebs­system

-          Referer URL (d.h. die zuvor besuchte Seite)

-          Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufge­rufen werden

-          Internet-Service-Provider des Nutzers

-          IP-Adresse und der anfra­gende Provider

Wir nutzen diese Proto­koll­daten ohne Zuordnung zu Ihrer Person oder sonstiger Profiler­stellung für statis­tische Auswer­tungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung unserer Website, aber auch zur anonymen Erfassung der Anzahl der Besucher auf unserer Website (traffic)  sowie zum Umfang und zur Art der Nutzung unserer Website und Dienste, ebenso zu  Abrech­nungs­zwecken, um die Anzahl der von Koope­ra­ti­ons­partnern erhal­tenen Clicks zu messen.  Aufgrund dieser Infor­ma­tionen können wir perso­na­li­sierte und stand­ort­be­zogene Inhalte zur Verfügung stellen und den Daten­verkehr analy­sieren, Fehler suchen und beheben und unsere Dienste verbessern. Hierin liegt auch unser berech­tigtes Interesse gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.  Wir behalten uns vor, die Proto­koll­daten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhalts­punkte der berech­tigte Verdacht einer rechts­wid­rigen Nutzung besteht. IP-Adressen speichern wir für einen begrenzten Zeitraum in den Logfiles, wenn dies für Sicher­heits­zwecke erfor­derlich oder für die Leistungs­er­bringung oder die Abrechnung einer Leistung nötig ist, z. B.  wenn Sie eines unserer Angebote nutzen. Nach Abbruch des Vorgangs der Bestellung oder nach Zahlungs­eingang löschen wir die IP-Adresse, wenn diese für Sicher­heits­zwecke nicht mehr erfor­derlich ist. IP-Adressen speichern wir auch dann, wenn wir den konkreten Verdacht einer Straftat im Zusam­menhang mit der Nutzung unserer Website haben. Außerdem speichern wir als  Teil Ihres Accounts das Datum Ihres letzten Besuchs (z.B. bei Regis­trierung, Login, Klicken von Links etc.).

3.3.      Cookies

Wir verwenden sogenannte Session-Cookies, um unsere Website zu optimieren. Ein Session-Cookie ist eine kleine Textdatei, die von den jewei­ligen Servern beim Besuch einer Inter­net­seite verschickt und auf Ihrer Festplatte zwischen­ge­spei­chert wird. Diese Datei als solche enthält eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemein­samen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wieder­erkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurück­kehren. Diese Cookies werden gelöscht, nachdem Sie Ihren Browser schließen. Sie dienen z. B.  dazu, dass Sie die Waren­korb­funktion über mehrere Seiten hinweg nutzen können. Wir verwenden in geringem Umfang auch persis­tente Cookies (ebenfalls kleine Textda­teien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden), die auf Ihrem Endgerät verbleiben und es uns ermög­lichen, Ihren Browser beim nächsten Besuch wieder­zu­er­kennen. Diese Cookies werden auf Ihrer Festplatte gespei­chert und löschen sich nach der vorge­ge­benen Zeit von allein. Ihre Lebens­dauer beträgt 1 Monat bis 10 Jahre. So können wir Ihnen unser Angebot nutzer­freund­licher, effektiver und sicherer präsen­tieren und Ihnen beispiels­weise speziell auf Ihre Inter­essen abgestimmte Infor­ma­tionen auf der Seite anzeigen. Unser berech­tigtes Interesse an der Nutzung der Cookies gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO liegt darin, unsere Website nutzer­freund­licher, effektiver und sicherer zu machen.

In den Cookies werden etwa folgende Daten und Infor­ma­tionen gespeichert:

-          Log-In-Infor­ma­tionen

-          Sprach­ein­stel­lungen

-          einge­gebene Suchbegriffe

-          Infor­ma­tionen über die Anzahl der Aufrufe unserer Website sowie Nutzung einzelner Funktionen unseres Internetauftritts.

Bei Aktivierung des Cookies wird diesem eine Identifi­ka­ti­ons­nummer zugewiesen und eine   Zuordnung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten zu dieser Identifi­ka­ti­ons­nummer wird nicht   vorge­nommen. Ihr Name, Ihre IP-Adresse oder ähnliche Daten, die eine Zuordnung des Cookies zu   Ihnen ermög­lichen würden, werden nicht in dem Cookie eingelegt. Auf Basis der Cookie-Techno­logie erhalten wir lediglich pseud­ony­mi­sierte Infor­ma­tionen, beispiels­weise darüber, welche Seiten   unseres Shops besucht wurden, welche Produkte angesehen wurden, etc. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies vorab infor­miert   werden und im Einzelfall entscheiden können, ob Sie die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle   oder generell ausschließen, oder dass Cookies komplett verhindert werden. Dadurch kann die   Funktio­na­lität der Website einge­schränkt werden.

3.4.      Daten zur Erfüllung unserer vertrag­lichen Pflichten 

Wir verar­beiten perso­nen­be­zogene Daten, die wir zur Erfüllung unserer vertrag­lichen Pflichten  benötigen, etwa Name, Adresse, E‑Mail-Adresse, bestellte Produkte, Rechnungs- und Zahlungs­daten. Die Erhebung dieser Daten ist für den Vertrags­schluss erfor­derlich. Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der Gewähr­leis­tungs­fristen und gesetz­licher   Aufbe­wah­rungs­fristen. Daten, die mit einem Nutzer­konto verknüpft sind (siehe unten), bleiben in   jedem Fall für die Zeit der Führung dieses Kontos erhalten. Die Recht­grundlage für die Verar­beitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO, denn diese   Daten werden benötigt, damit wir unsere vertrag­lichen Pflichten Ihnen gegenüber erfüllen können.

3.5      E‑Mail-Kontakt

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten (z. B. per Kontakt­for­mular oder E‑Mail), verar­beiten wir Ihre   Angaben zur Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschluss­fragen entstehen.  Erfolgt die Daten­ver­ar­beitung zur Durch­führung vorver­trag­licher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage   hin erfolgen, bzw., wenn Sie bereits unser Kunde sind, zur Durch­führung des Vertrages, ist   Rechts­grundlage für diese Daten­ver­ar­beitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO. Weitere perso­nen­be­zogene Daten verar­beiten wir nur, wenn Sie dazu einwil­ligen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO) oder wir ein berech­tigtes Interesse an der Verar­beitung Ihrer Daten haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1   f) DSGVO). Ein berech­tigtes Interesse liegt z. B. darin, auf Ihre E‑Mail zu antworten.

4.0      Google Analytics 

Wir benutzen Google Analytics, einen Webana­ly­se­dienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics   verwendet sog. „Cookies“, Textda­teien, die auf Ihrem Computer gespei­chert werden und die eine   Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermög­lichen. Die durch das Cookie erzeugten   Infor­ma­tionen über Benutzung dieser Website durch die Seiten­be­sucher werden in der Regel an   einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespei­chert. Hierin liegt auch unser berech­tigtes Interesse gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Google hat sich dem zwischen der Europäi­schen Union und den USA geschlos­senen Privacy-Shield-Abkommen unter­worfen und sich zertifi­ziert. Dadurch verpflichtet sich Google, die   Standards und Vorschriften des europäi­schen Daten­schutz­rechts einzu­halten. Nähere Infor­ma­tionen   können Sie dem nachfolgend verlinkten Eintrag entnehmen:

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active. 

Wir haben die IP-Anony­mi­sierung auf dieser Website aktiviert (anony­mizeIp). Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitglied­staaten der Europäi­schen Union oder in   anderen Vertrags­staaten des Abkommens über den Europäi­schen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.   Nur in Ausnah­me­fällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen   und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Infor­ma­tionen benutzen, um die Nutzung   der Website durch Sie auszu­werten, um Reports über die Websiteak­ti­vi­täten zusam­men­zu­stellen   und um weitere mit der Website­nutzung und der Inter­net­nutzung verbundene Dienst­leis­tungen uns   gegenüber zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermit­telte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusam­men­ge­führt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entspre­chende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebe­nen­falls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollum­fänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Übertragung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verar­beitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herun­ter­laden und instal­lieren:  http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. 

Alter­nativ zum Browser-Plugin oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten können Sie auf den folgenden Link klicken, um ein Opt-Out-Cookie zu setzen, der die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig verhindert (dieses Opt-Out-Cookie funktio­niert nur in  diesem Browser und nur für diese Domain. Löschen Sie die Cookies in Ihrem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken): [Google Analytics deakti­vieren]

5.0.      Speicher­dauer

Sofern nicht spezifisch angegeben speichern wir perso­nen­be­zogene Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung der verfolgten Zwecke notwendig ist. In einigen Fällen sieht der Gesetz­geber die Aufbe­wahrung von perso­nen­be­zo­genen Daten vor, etwa  im Steuer- oder Handels­recht. In diesen Fällen werden die Daten von uns lediglich für diese  gesetz­lichen Zwecke weiter gespei­chert, aber nicht ander­weitig verar­beitet und nach Ablauf der  gesetz­lichen Aufbe­wah­rungs­frist gelöscht.

6.0.      Ihre Rechte als von der Daten­ver­ar­beitung Betroffener

Nach den anwend­baren Gesetzen haben Sie verschiedene Rechte bezüglich Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten. Möchten Sie diese Rechte geltend machen, so richten Sie Ihre Anfrage bitte per E‑Mail oder per Post unter eindeu­tiger Identifi­zierung Ihrer Person an die in Ziffer 1  genannte Adresse. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Ihre Rechte.

6.1.      Recht auf Bestä­tigung und Auskunft 

Sie haben das Recht auf eine übersicht­liche Auskunft über die Verar­beitung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten.

Im Einzelnen: Sie haben jederzeit das Recht, von uns eine Bestä­tigung darüber zu erhalten, ob Sie betreffende perso­nen­be­zogene Daten verar­beitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht, von uns eine unent­gelt­liche Auskunft über die zu Ihnen gespei­cherten perso­nen­be­zo­genen Daten nebst einer  Kopie dieser Daten zu verlangen. Des Weiteren besteht ein Recht auf folgende Informationen:

  1. die Verar­bei­tungs­zwecke;
  2. die Kategorien perso­nen­be­zo­gener Daten, die verar­beitet werden
  3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die perso­nen­be­zo­genen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbe­sondere bei Empfängern in Dritt­ländern oder bei inter­na­tio­nalen Organisationen;
  4. falls möglich, die geplante Dauer, für die die perso­nen­be­zo­genen Daten gespei­chert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berich­tigung oder Löschung der Sie betreffenden perso­nen­be­zo­genen Daten oder auf Einschränkung der Verar­beitung durch den Verant­wort­lichen oder eines Wider­spruchs­rechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwer­de­rechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. wenn die perso­nen­be­zo­genen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfüg­baren Infor­ma­tionen über die Herkunft der Daten;
  8. das Bestehen einer automa­ti­sierten Entschei­dungs­findung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussa­ge­kräftige Infor­ma­tionen über die invol­vierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswir­kungen einer derar­tigen Verar­beitung für Sie.

Werden perso­nen­be­zogene Daten an ein Drittland oder an eine inter­na­tionale Organi­sation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeig­neten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusam­menhang mit der Übermittlung unter­richtet zu werden.

6.2.      Recht auf Berichtigung 

Sie haben das Recht, von uns die Berich­tigung und ggf. auch Vervoll­stän­digung Sie betreffender perso­nen­be­zo­gener Daten zu verlangen.

Im Einzelnen: Sie haben das Recht, von uns unver­züglich die Berich­tigung Sie betreffender unrich­tiger perso­nen­be­zo­gener Daten zu verlangen. Unter Berück­sich­tigung der Zwecke der Verar­beitung haben Sie das Recht, die Vervoll­stän­digung unvoll­stän­diger perso­nen­be­zo­gener Daten – auch mittels  einer ergän­zenden Erklärung – zu verlangen.

6.3.      Recht auf Löschung (“Recht auf Vergessenwerden”) 

In einer Reihe von Fällen sind wir verpflichtet, Sie betreffende perso­nen­be­zogene Daten zu löschen.  Im Einzelnen: Sie haben gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende perso­nen­be­zogene Daten unver­züglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet,  perso­nen­be­zogene Daten unver­züglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die perso­nen­be­zo­genen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verar­beitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie wider­rufen Ihre Einwil­ligung, auf die sich die Verar­beitung gemäß Art. 6  Abs. 1 S. 1  a) DSGVO oder  Art. 9  Abs. 2 a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer ander­wei­tigen Rechts­grundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Wider­spruch gegen die Verar­beitung ein und es liegen keine vorran­gigen berech­tigten Gründe für die Verar­beitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Wider­spruch gegen die Verar­beitung ein.
  4. Die perso­nen­be­zo­genen Daten wurden unrecht­mäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der perso­nen­be­zo­genen Daten ist zur Erfüllung einer recht­lichen Verpflichtung nach dem Unions­recht oder dem Recht der Mitglied­staaten erfor­derlich, dem wir unterliegen.
  6. Die perso­nen­be­zo­genen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Haben wir die perso­nen­be­zo­genen Daten öffentlich gemacht und sind wir gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berück­sich­tigung der verfüg­baren Techno­logie und der Imple­men­tie­rungs­kosten angemessene Maßnahmen, auch techni­scher Art, um für die Daten­ver­ar­beitung Verant­wort­liche, die die perso­nen­be­zo­genen Daten verar­beiten, darüber zu infor­mieren, dass Sie von ihnen die Löschung aller Links zu diesen perso­nen­be­zo­genen Daten oder von Kopien oder Repli­ka­tionen dieser perso­nen­be­zo­genen Daten verlangt haben.

6.4.      Recht auf Einschränkung der Verarbeitung 

In einer Reihe von Fällen sind Sie berechtigt, von uns eine Einschränkung der Verar­beitung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten zu verlangen.

Im Einzelnen: Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verar­beitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraus­set­zungen gegeben ist:

  1. die Richtigkeit der perso­nen­be­zo­genen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermög­licht, die Richtigkeit der perso­nen­be­zo­genen Daten zu überprüfen,
  2. die Verar­beitung unrecht­mäßig ist und Sie die Löschung der perso­nen­be­zo­genen Daten ablehnten und statt­dessen die Einschränkung der Nutzung der perso­nen­be­zo­genen Daten verlangt haben;
  3. wir die perso­nen­be­zo­genen Daten für die Zwecke der Verar­beitung nicht länger benötigen, Sie die Daten jedoch zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­digung von Rechts­an­sprüchen benötigen, oder
  4. Sie Wider­spruch gegen die Verar­beitung gemäß Art. 21  Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berech­tigten Gründe unseres Unter­nehmens gegenüber den Ihren überwiegen.

6.5.      Recht auf Datenübertragbarkeit 

Sie haben das Recht, Sie betreffende perso­nen­be­zogene Daten maschi­nen­lesbar zu erhalten, zu übermitteln, oder von uns übermitteln zu lasen.

Im Einzelnen: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden perso­nen­be­zo­genen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rierten, gängigen und maschi­nen­les­baren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verant­wort­lichen ohne Behin­derung durch uns zu übermitteln, sofern

  1. die Verar­beitung auf einer Einwil­ligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO beruht und
  2. die Verar­beitung mithilfe automa­ti­sierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Daten­über­trag­barkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die perso­nen­be­zo­genen Daten direkt von uns einem anderen Verant­wort­lichen  übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

6.6.      Wider­spruchs­recht

Sie haben das Recht, aus einer recht­mä­ßigen Verar­beitung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten durch uns zu wider­sprechen, wenn sich dies aus Ihrer beson­deren Situation begründet und unsere  Inter­essen an der Verar­beitung nicht überwiegen.

Im Einzelnen: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Situation ergeben, jederzeit gegen die Verar­beitung Sie betreffender perso­nen­be­zo­gener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt, Wider­spruch einzu­legen; dies gilt auch für ein auf diese Bestim­mungen gestütztes Profiling. Wir verar­beiten die perso­nen­be­zo­genen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutz­würdige Gründe für die Verar­beitung nachweisen, die Ihre Inter­essen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verar­beitung dient der Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­digung von Rechtsansprüchen.

Werden perso­nen­be­zogene Daten von uns verar­beitet, um Direkt­werbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Wider­spruch gegen die Verar­beitung Sie betreffender perso­nen­be­zo­gener Daten zum Zwecke derar­tiger Werbung einzu­legen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direkt­werbung in Verbindung steht.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verar­beitung Sie betreffender perso­nen­be­zo­gener Daten, die zu wissen­schaft­lichen oder histo­ri­schen Forschungs­zwecken oder zu statis­ti­schen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, Wider­spruch einzu­legen, es sei denn, die Verar­beitung ist zur Erfüllung einer im öffent­lichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

6.7.      Automa­ti­sierte Entschei­dungen einschließlich Profiling 

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automa­ti­sierten Verar­beitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unter­worfen zu werden, die Ihnen gegenüber recht­licher Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beein­trächtigt. Eine automa­ti­sierte Entschei­dungs­findung auf der Grundlage der erhobenen perso­nen­be­zo­genen Daten findet nicht statt.

6.8.      Recht auf Widerruf einer daten­schutz­recht­lichen Einwilligung 

Sie haben das Recht, eine Einwil­ligung zur Verar­beitung perso­nen­be­zo­gener Daten jederzeit zu widerrufen.

6.9.      Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde 

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichts­be­hörde, insbe­sondere in dem Mitglied­staat Ihres Aufent­haltsorts, Ihres Arbeits­platzes oder des Orts des mutmaß­lichen Verstoßes, wenn Sie der  Ansicht sind, dass die Verar­beitung der Sie betreffenden perso­nen­be­zo­genen Daten rechts­widrig ist.

7.0.      Daten­si­cherheit

Wir sind um die Sicherheit Ihrer Daten im Rahmen der geltenden Daten­schutz­ge­setze und techni­schen Möglich­keiten maximal bemüht. Ihre persön­lichen Daten werden bei uns verschlüsselt übertragen. Dies gilt für Ihre Bestel­lungen und auch für das Kunden­login. Wir nutzen das Codie­rungs­system SSL (Secure Socket Layer), weisen jedoch darauf hin, dass die Daten­über­tragung im Internet (z.B. bei der Kommu­ni­kation per E‑Mail) Sicher­heits­lücken aufweisen kann. Ein lücken­loser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Zur Sicherung Ihrer Daten unter­halten wir technische und organi­sa­to­rische Siche­rungs­maß­nahmen entspre­chend Art. 32 DSGVO, die wir immer wieder dem Stand der Technik anpassen. Wir gewähr­leisten außerdem nicht, dass unser Angebot zu bestimmten Zeiten zur Verfügung steht; Störungen, Unter­bre­chungen oder Ausfälle können nicht ausge­schlossen werden. Die von uns verwen­deten Server werden regel­mäßig sorgfältig gesichert.

8.0.      Weitergabe von Daten an Dritte, keine Daten­über­tragung ins Nicht-EU-Ausland 

Grund­sätzlich verwenden wir Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten nur innerhalb unseres Unter­nehmens.  Wenn und soweit wir Dritte im Rahmen der Erfüllung von Verträgen einschalten (etwa Logistik-Dienst­leister), erhalten diese perso­nen­be­zogene Daten nur in dem Umfang, in welchem die Übermittlung für die entspre­chende Leistung erfor­derlich ist.

Für den Fall, dass wir bestimmte Teile der Daten­ver­ar­beitung auslagern („Auftrags­ver­ar­beitung“), verpflichten wir Auftrags­ver­ar­beiter vertraglich dazu, perso­nen­be­zogene Daten nur im Einklang mit den Anfor­de­rungen der Daten­schutz­ge­setze zu verwenden und den Schutz der Rechte der  betroffenen Person zu gewähr­leisten. Eine Daten­über­tragung an Stellen oder Personen außerhalb der EU außerhalb des in dieser Erklärung in Ziffer 4 genannten Falls findet nicht statt und ist nicht geplant.

9.0.      Daten­schutz­be­auf­tragter

Sollten Sie noch Fragen oder Bedenken zum Daten­schutz haben, so wenden Sie sich bitte an: info@boardingworld.de